Sie dürfen es sagen, ein bildschönes oder ein besonderes Auto, aber nicht für mich, oder? So Etwas erfährt man manchmal bei so einem markanten Design, wie bei dem Alfa Romeo RZ. Vielleicht ist der Kontrast sogar noch größer mit der geschlossenen Version, der Alfa Romeo SZ. Die Garantieunterlagen sagen uns, dass das Auto am 30. Juni 1993 neu geliefert wurde an Herrn Engelhardt vom Alfa Romeo Vertragshändler in Walsheim, Deutschland. Es ist eins von den 50, in dem Jahr 1992, produzierten Exemplaren. Der Alfa Romeo ES 30 ist ein Sportwagen, den der italienische Automobilhersteller Alfa Romeo als Coupé (SZ) und als Roadster (RZ) in limitierter Stückzahl zwischen Frühjahr 1989 und Ende 1993 produzierte. Die Bezeichnung ES 30 leitet sich von dem Begriff Experimental Sportscar, 3,0 Litre ab. Das Fahrzeug ließ die traditionsreiche Verbindung von Alfa Romeo und der Carrozzeria Zagato wieder aufleben. Nachdem Fiat im Jahr 1986 den bisherigen Staatskonzern Alfa Romeo übernommen hatte, wollte der neue Inhaber mit einem exklusiven zweisitzigen Fahrzeug die unveränderte technische Stärke und Exklusivität der Marke Alfa Romeo beweisen. Die auffallende Form entstand aus einer Zusammenarbeit zwischen den Designzentren von Fiat, Alfa Romeo und Zagato. Das Design wurde anfänglich als Zagato-Entwurf beschrieben. Tatsächlich ging die Grundlinie allerdings auf den französischen Designer Robert Opron zurück, der in den 1970er Jahren die Citroën-Modelle SM und CX entworfen hatte und nunmehr seinerzeit für das Fiat Centro Stile arbeitete; zahlreiche Einzelheiten wurden daneben von Antonio Castellana ausgearbeitet. Die Carrozzeria Zagato entwickelte nur einige Details an der Front- und an der Heckpartie. Erklärtes Ziel der Geschäftsleitung war es, eine ausgefallene, Aufsehen erregende Form zu entwickeln. Dementsprechend wurde das Design allgemein nicht als schön, wohl aber als eigenständig bezeichnet. Die stark ausgeprägte Keilform sowie die dreiäugigen Scheinwerfer gaben dem Wagen einen eigenständigen Auftritt. Bereits vor Beginn der Produktion erhielt der ES 30 werksintern die Bezeichnung Il mostro (das Monster). Als Grundlage bediente man sich der Technik des Alfa Romeo 75 in der Wettbewerbsversion, die einige Jahre zuvor für die Gruppe A entwickelt worden war. Sein V-Motor hatte sechs Zylinder, 3.0 Litern Hubraum und 210 PS (154 kW). Das Getriebe saß an der Hinterachse und war mit dem Differential verblockt (Transaxle). Die Höchstgeschwindigkeit lag bei 245 km/h. Die Karosserie besteht aus einem Stahlskelett, die Außenhaut aus glasfaserverstärktem „Modar“, einem Methacrylharz. Er ermöglichte außer hoher Steifigkeit erstmals eine bei Kunststoffaufbauten besonders glatte Oberfläche. Die Karosserieteile wurden bei Carplast hergestellt, einem Unternehmen, das von Giuseppe Bizzarrini geleitet wurde, einem Sohn des italienischen Ingenieurs Giotto Bizzarrini. Die Fahrzeuge wurden in den Zagato-Werkshallen in Terrazzano di Rho in Handarbeit gefertigt. Auf der Mondial de l’Automobile in Paris erschien im Herbst 1992 die offene Version unter dem Namen Alfa Romeo RZ (Roadster Zagato). Das Fahrzeug basierte weitestgehend auf dem SZ, hatte allerdings erhebliche Versteifungen erhalten. Es wurden insgesamt mehr als 500 andere Teile benötigt um den RZ zu bauen. Die Frontscheibe z.B. war deutlich flacher geneigt und länger. Die Antriebstechnik blieb unverändert. Insgesamt stieg das Gewicht des RZ. gegenüber dem geschlossenen SZ um 120 kg. Anstelle einer geplanten Stückzahl von 350 wurden bis Ende 1993 nur 241 Exemplare dieses 140.000,- DM teuren Fahrzeugs verkauft. Weitere 37 Wagen wurden von Zagato in Eigenregie gebaut und selbst vertrieben. Dieses Exemplar trägt die Nummer 23 und wurde in Dezember 1992 produziert. Herr Engelhardt hat damals ein fantastisches Auto bestellt in der Farbe “Nero“ mit einem wunderschönen Interieur aus einem roten Leder. Das Fahrzeug hat eine belegbare Laufleistung von nur 19.493 Km und befindet sich eigentlich in einem Neuzustand. Die Karosserie befindet sich in einem sehr guten Zustand ohne Gebrauchsspuren. Die Kunststoffkarosserie hat sehr gute Spaltmassen. Die Räder mit Pirelli Reifen sind frei von Beschädigungen. Das Verdeck befindet sich in einem sehr guten Zustand und schließt überall perfekt. Die leichte und einwandfreie Bedienung funktioniert wie beim Neuwagen in 1993. Der Zustand vom Interieur ist ebenso wie beim Neuwagen, auch der Fahrersitz hat keinerlei Gebrauchsspuren. Auch das Leder vom Armaturenbrett befindet sich in einem perfekten Zustand, das Auto hatte eine trockene und beheizbare Garage. Die weiße Instrumente von Veglia Borletti bilden einen schönen Kontrast mit dem schwarzen Kunststoff und dem roten Leder. Die Technik wurde tipptopp gepflegt und befindet sich in einem sehr guten Zustand. Mit dem V6 Busso Motor kann man natürlich sportlich fahren, aber ganz ruhig eine schöne Landstraße genießen ist überhaupt kein Problem. Das 5-Gang Schaltgetriebe funktioniert einwandfrei und das Fahrverhalten hat ein sehr hohes Niveau dank den Koni Stoßdämpfern. Diese Stoßdämpfer kenne wir auch aus dem Alfa Romeo 75 IMSA Rennwagen. Eine hydraulische Niveauregulierung (40 mm Verstellbereich) ermöglicht z.B. das Überfahren von Hindernissen wie Bordsteinen. Dank dem Transaxle Getriebe hat das Auto eine perfekte Gewichtsverteilung (54/46), wodurch der Alfa ein sehr gutes Fahrverhalten hat. Dieser Alfa Romeo RZ ist perfekt dokumentiert mit einem Zagato Zertifikat, der kompletten Bordmappe und verschiedenen technischen Anleitungen. Auch die komplette Wartungshistorie ist vorhanden mit den Rechnungen und Logbüchern. Durch die ausführliche Dokumentation ist die geringe Laufleistung sehr gut belegbar. Ein sehr schöner Alfa Romeo RZ mit einer transparenten und einwandfreien Historie. Die Gallery Aaldering in den Niederlanden existiert seit 1975 und ist Marktführer in Europa im Bereich von klassischen Fahzreugen. Es sind immer 300- 350 klassische Fahzreuge und Sportwagen auf Vorrat. Bitte besuchen Sie unsere Website www.gallery-aaldering.com für den aktuellen Vorrat und weitere Informationen. Alle gezeigte Fahrzeuge sind zu besichtingen in unseren Ausstellungsräumen. Wir haben unseren Sitz unweit der deutschen Grenze, 95 Km Entfernung von Düsseldorf und 90 Km Entfernung von Amsterdam, gut erreichbar mit dem Zug, Auto, Taxi und Flugzeug. Transport und Versand weltweit kann versorgt werden, innerhalb von Europa fallen keine Importsteuern oder Zollkosten an. Unsere Kerntätigkeiten sind Ankauf, Verkauf und Konsignationverkauf. (im Auftrag vom Kunde) Wir versorgen alle Zulassungsunterlagen (H-Kennzeichen, Fahrzeugbrief, Wertgutachten usw.) für unsere deutsche- und Beneluxkunden. Bei uns können Sie auch leasen oder finanzieren! Unser Leasingpartner bietet maßgeschneiderte Lösungen für private und gewerbliche Kunden. Gallery Aaldering, Arnhemsestraat 47, 6971 AP Brummen in den Niederlanden. T. 0031-575-564055 Qualität, Erfahrung und Transparenz sind unsere besondere Merkmale! Wir freuen und auf Ihren Besuch.

Specification

Kraftstoff: Benzin
Modell: Cabriolet
Getriebe: Schaltgetriebe
Kilometerstand: 19493 Km
Power: -
Jahr: 1992
MwSt./Marge: Marge
Preis: € 72.500,-
INTERESSIERT? E-MAIL ODER RUFEN SIE UNS AN
+31 (0)575 56 40 55
Weitere Informationen

Export / Import
Um den klassischen Auto exportieren, die Sie von uns kaufen, Galerie Aaldering bietet alle notwendigen Papiere und den Transport über Land, See oder Luft. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und Bedingungen .
Währungsumrechner
Währung auswählen
Preis:
72500 EUR

Disclaimer: The exchange rate shown by the currency converter is an indicative rate and is for illustration purposes only, source: www.xe.com.
Lease

Bei Gallery Aaldering gibt es die Möglichkeit sowohl ein Auto zu leasen als auch zu finanzieren.

Unser Leasingpartner unterbreitet Ihnen Ihren Wünschen entsprechend, ein Maßgeschneidertes Angebot. Das sowohl für private Kunden als für gewerbliche Kunden.

Verwandt