Seit 1975

sie sind wir

Eine tief verwurzelte Liebe zu Autos

Seit 1975

Gallery Aaldering ist ein Familienunternehmen seit 1975. Gründer Nico Aaldering und sein Sohn Nick sind für die operative und Geschäftsführung verantwortlich. Das Unternehmen ist seit 1987 in Brummen ansässig und begann an dem Standort, an dem wir derzeit unsere zweite Werkstatt haben und detailing Geschäft.

Umzug nach Brummen

Nico hat ganz klein angefangen, mit nur drei Mitarbeitern. Menschen, die heute noch für das Unternehmen arbeiten. Das Unternehmen ist schnell gewachsen und hat sich durch Qualität einen Namen gemacht. In den 2000er Jahren war es Zeit für Erweiterungen nach vielen Jahren des Verkaufs von Alfa Romeo, später dann italienische Autos und später auch britische Autos. Ende XNUMX Gallery Aaldering in die jetzigen Räumlichkeiten in der Arnhemsestraat in Brummen umgezogen. Dieser Showroom wurde nach Nicos Idee und Skizzen gebaut und hat einen neoklassizistischen Stil, der zu den Oldtimern im Inneren passt.

Zweite Generation

Während dieser Zeit trat Nick nach Abschluss seines Studiums und Tätigkeiten bei verschiedenen Automobilunternehmen in das Unternehmen ein. Gallery Aaldering mit der jahrzehntelangen Erfahrung von Nico und den hellen neuen Ideen und der fortschrittlichen Vision von Nick erweitert und an Dynamik gewonnen. Die Kollektion wurde mit einem wichtigen Schritt nach oben in höhere Segmente vielfältiger. Gallery Aaldering hat sich zu einem der größten Oldtimer-Händler in Europa entwickelt. Auf vier Etagen sind rund 350 Oldtimer mit a Grand Café und spezielle Räume für Geschäftstreffen.

Begeisterung

Als Familienunternehmen Gallery Aaldering ist stolz auf seine Geschichte und Traditionen, aber genauso wichtig ist die Zukunft. Im Zentrum steht die Leidenschaft für klassische Automobile. Aus diesem Grund nehmen wir an der beeindruckendsten Oldtimer-Rallye der Welt, der Mille Miglia, teil.

Eine tief verwurzelte Liebe zu Autos. Sie finden dies sowohl in unseren Genen als auch in der Identität dieses Familienunternehmens.